Abholzung der Algarrobo

Es wäre schon eine planerische Meisterleistung, die seit mehr als 20 Jahren stehenden Algarrobo (Johannisbrotbaum) dem Ausbau der Infrastruktur nicht zum Opfer werden zu lassen.

Leider weit daneben gedacht. Die Hauptstraße in Piura – Sánchez Cerro Avenue – wird ausgebaut, jedoch bleibt der Streifen auf dem die Bäume standen unberührt. Also warum sind sie gefällt worden. Es weiß keiner.

 

 

Am 06.11.2017 hat sich eine Gruppe von Menschen sich auf der Sánchez Cerro Avenue versammelte, um ihre Ablehnung der Abholzung der Algarrobos auszudrücken. Hoffentlich bewirkt es etwas, dass die noch stehenden Bäume überleben.

 

Kommentare sind geschlossen