Blinde Passagiere

Unser Vo­lon­tär hat Projektbedingt 3 Nächte im Heim für Straßenkinder „Hogar de Cristo“ geschlafen.

Aufbau eines Hühnerstalls, Markierungen der Pflanzflächen u.s.w. Nun kommst: die Hühner fanden Michael so sympathisch, das sie mit ihm die klassische Hühnermilbe, als blinden Passagier, unbedingt teilen wollten.

Gesagt, getan und bei Michael begann sofort, nicht „das große Krabbeln“ sondern das „große Jucken“ und er wusste nicht wo es herkommt. Via Chat teilte er uns sein Unwohlsein mit, jedoch waren auch wir etwas ratlos, denn bei einer Vielzahl von Parasiten, welche sind es nun, die ihm zu schaffen machen. Der Chat brach ab und nach 20 Minuten stand Michael samt Rucksack, mit ratlosem Gesicht  😕 bei Plan Verde vor der Tür. Und das um 22.00 Uhr.

Das sofort ausgesprochene „Hausverbot“ nahm er mit einem verständnisvollen Lächeln hin und wir diskutierten das Thema sehr ausführlich vor der Tür mit dem Ergebnis, nach eingehender Untersuchung mit Taschenlampe, Lupe und Lupenbrille, es ist die Hühnermilbe.

Milbenalarm-Plan-Verde-e.V.Nein Michael, heute geht nichts mehr, du musst leider vor der Tür auf der Ladefläche vom Auto schlafen und morgen werden wir den Fall „Hühnermilbe“ schon lösen. All deine Sachen werden erst mal in schwarze Säcke gepackt, am nächsten Morgen in die Sonne gehängt und dich sprühen wir dann mit einer biologischen „Milbenvernichtungslösung“ ab. Danach duschen und die Wäsche waschen. Auch solche Fälle stehen bei Plan Verde auf dem Versorgungsplan.

Ende gut, alles gut. 😆

Hier können Sie weitere Beiträge zum Kinderheim „Hogar de Cristo“ lesen:

Galerie Kinderheim „Hogar de Cristo“ ➡

Heim für Straßenkinder in Piura

Heim für Strassenkinder

Der Hühnerstall ist fertig

Heute gab es gekochte Banane

“Glückliche Hühner” im neuen Heim

Die ersten Pflanzbeete sind fertig

Dem Müll geht es an den Kragen

Wasser für den Heimgarten “Selbstversorgung”

Wir sagen herzlichen Dank

Kommentare sind geschlossen